Welche Anforderungen müssen Risk Assessments Compliance erfüllen? Risk Assessments Compliance müssen folgende Leitlinien erfüllen:

Unternehmen haben angemessene geschäfts- und kundenbezogene Sicherungssysteme und Kontrollen zur Verhinderung von Verstößen gegen

  • Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung
  • Compliance-Regelungen
  • Datenschutz und
  • Informationssicherheit

einzurichten.

Risk Assessments Compliance müssen auch die Angemessenheit beurteilen. Angemessen sind dabei solche Maßnahmen und Systeme, die der jeweiligen Risikosituation des einzelnen Unternehmens entsprechen und diese hinreichend abdecken. Die Sicherungssysteme haben sich insbesondere an der Größe, Organisation und Gefährdungssituation des einzelnen Unternehmens, insbesondere dessen Geschäfts- und Kundenstruktur auszurichten.

Mit Risk Assessments Compliance sind geeignete Präventionsmaßnahmen festzulegen. Schaffung und Fortentwicklung geeigneter Maßnahmen zur Verhinderung des Missbrauchs von neuen Produkten und Technologien zur Begehung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung oder für Zwecke der Begünstigung der Anonymität von Geschäftsbeziehungen und Transaktionen.

 

Risk Assessments Compliance

 

 

 

Wesentliche Schritte bei der Erstellung von Risk Assessments Compliance

Bei der Anfertigung der institutsinternen Risiko- und Gefährdungsanalyse und der damit verbundenen Herleitung der erforderlichen Maßnahmen sind folgende Schritte einzuhalten:

  1. Vollständige Bestandsaufnahme der unternehmensspezifischen Situation
  2. Erfassung und Identifizierung der kunden-, produkt-, dienstleistungs-, transaktions- und vertriebswegebezogenen Risiken sowie der sonstigen Risiken
  3. Kategorisierung, d.h. Bewertung in Risikopunkten, Ermittlung des Risikograds und Zuordnung zu einer Risikoklasse
  4. Entwicklung geeigneter Parameter für die erforderlichen Monitoring- und Research-Maßnahmen
  5. Erarbeiten von Präventionsmaßnahmen unter Berücksichtigung des Ergebnisses der Risiko- und Gefährdungsanalyse

 

Auslagerung Beauftragte online anfragen – Auslagerungslösungen von S&P

Wir bieten Auslagerungslösungen für das Beauftragtenwesen. Für die Einrichtung eines prüfungssicheren Beauftragtenwesens übernehmen wir folgende Aufgaben:

  • Bestellung als Geldwäschebeauftragter, Datenschutzbeauftragter, Compliance Officer, MaRisk-Compliance Officer oder Interne Revision
  • Als Geldwäschebeauftragter überwachen wir die Einhaltung der relevanten Gesetze, einschließlich der Vorgaben aus weiteren Richtlinien des Unternehmens zum Beauftragtenwesen.
  • Als Officer für Datenschutz, Geldwäscheprävention, Compliance oder Interne Revision beraten und unterrichten wir die Unternehmensleitung hinsichtlich bestehender Pflichten und sind zuständig für die Kommunikation mit Aufsichtsbehörden.
  • Ausgewählte Prozesse kontrollieren wir stichprobenartig, risikoorientiert und in angemessenen Zeitabständen auf ihre Gesetzeskonformität.
  • Als Officer für Datenschutz, Geldwäscheprävention, Compliance oder Interne Revision übernehmen wir unsere Aufgaben weisungsfrei und unter Anwendung des erforderlichen Fachwissens. Wir berichten unmittelbar an die Unternehmensleitung.

Sie wünschen ein kostenfreies Angebot für Ihre Auslagerung Beauftragtenwesen. Wir beraten Sie gerne. Senden Sie Ihre Anfrage direkt an das S&P Team Auslagerung Services, Email: a.schulz@sp-partners.de